Fraktionsbericht zur EinwohnerratsSitzung vom 11. 12.2018

Die kommende Einwohnerratssitzung wird zwei Schwerpunkte haben.

Mit der Vorlage zur Renovierung der Pfaffechappe tut sich das team schwer. Bei diesem Geschäft offenbart sich schmerzlich, wohin der Sparkurs der Stadt Baden führen wird: zu einer Stadt nämlich, die über das absolute Pflichtprogramm hinaus wenig zu bieten hat.

Es ist störend, dass eine voll ausgelastete bzw. überbelegte Lehrschwimmhalle geschlossen werden soll. Dies läuft den Bestrebungen der Stadt im Bereich Sport und Bildung diametral entgegen. Auch beim Raumklima will die Stadt sparen: das Gebäude soll zwar gedämmt, aber nicht belüftet werden. Dabei zeigen mehrere Studien, dass eine Belüftung für Schulbauten sehr wichtig ist. Das team wird beantragen, dass bei der Renovation zumindest Minergie-Werte (wenn schon nicht das Label selbst) angestrebt werden und eine Lüftung projektiert wird.

Unbestritten ist hingegen die Leistungsvereinbarung der Spitex Limmat Aare Reuss AG. Das Team sieht in der Vorlage und in der damit realisierten überregionalen Zusammenarbeit eine Qualitätssteigerung.