Autofreies Bauen in der Innenstadt muss möglich werden

Fraktionsbericht zur Einwohnerratssitzung vom 10. Dezember 2013

Das team baden steht der Teilrevision der BNO positiv gegenüber, wobei einige Punkte innerhalb der Fraktion zu reden gaben. Der Ansatz der moderaten Verdichtung, insbesondere in Zentrumsnähe, befürworten wir. Wohnen, Arbeiten und Einkaufen sollen möglichst nahe beieinander liegen.

Im Gegenzug ist es dem team baden ein zentrales Anliegen, die wertvolle Baukultur in der Stadt Baden zu erhalten. Den Ansatz der Ensemble-Schutzzone, mit der erhaltenswerte Baugruppen geschützt und für die Eigentümer klare Verhältnisse geschaffen werden, erachten wir als geeignetes Instrument.

Der motorisierte Verkehr im Badener Zentrum droht zu kollabieren. Es ist dem team deshalb unverständlich, wieso die BNO weiterhin an der Erstellungspflicht für Parkfelder an der durch den öffentlichen Verkehr bestens erschlossenen Innenstadt fest hält. Damit wird das Verkehrsproblem noch verstärkt. Wir stellen daher den Antrag, dass Eigentümer und Investoren am Standort A (Innenstadt) selber entscheiden können, ob sie Parkplätze erstellen möchten oder, begleitet durch ein Mobilitätskonzept, autofreies Wohnen ermöglichen wollen.