Ein Schild ist nicht genug! Anfrage Fuss- und Veloverkehr bei Baustellen

Wer in letzter Zeit versucht hat die Hochbrücke mit dem Velo zu überqueren weiss leider bestens: die Fahrt ähnelt momentan einem Balanceakt auf dem Brückengeländer. Wegen der Baustelle zur Sanierung der Hochbrücke wurden die Velostreifen entfernt und Velos müssen sich die Fahrbahn mit den Autos teilen. Viele Velofahrende nehmen die aktuelle Situation zu Recht als extrem gefährlich war: Autos überholen oft mit kleinem Abstand und beim Einfädeln in den Mischverkehr muss man ungemein aufpassen, nicht abgedrängt zu werden.

Der Kanton Aargau ist sich der Situation offensichtlich nicht bewusst – es fehlen jegliche Massnahmen um die Sicherheit der Velofahrenden sicherzustellen. Diese werden einfach sich selber überlassen. team-Einwohnerrat Till Schmid hat kurz nach Einrichten der Baustelle beim Kanton interveniert und immerhin ein Hinweisschild bewirkt. Dieses fordert Autofahrende dazu auf, Velos nicht zu überholen.

Doch ein Schild ist nicht genug. Dieses aktuelle Beispiel zeigt klar, dass es der Kanton Aargau bei der Veloförderung eben doch nicht so ernst nimmt. Aus unserer Sicht kann es nicht sein, dass dem Veloverkehr auf einer der meistbefahrenen Veloachsen im ganzen Kanton keine Priorität eingeräumt wird. Auch wenn es die Behörden nicht wahrhaben wollen: das Ignorieren der Velos bei Baustellen wirkt dem Ziel, Mehrverkehr nur noch mit Fuss- und Veloverkehr sowie ÖV abzuwickeln, diametral entgegen. Gerade Ungeübte überlegen es sich so zweimal, ob sie wirklich aufs Velo umsteigen wollen. Und besorgte Eltern fahren Ihre Kinder vielleicht doch lieber mit dem Auto in die Schule oder ins Training.

Und wieso hat die Stadt Baden nicht früher reagiert? Weshalb braucht es zuerst eine Intervention der Politik um mindestens eine kleine Verbesserung zu erreichen? Gemäss Aussagen des Kantons war die Stadt bei der Planung der Baustelle mit dabei und hat der Stadt sogar Einsitz in der Projektleitung angeboten (was von der Stadt abgelehnt wurde). Es scheint, als wären auch dem Stadtrat gute Lösungen für alle Verkehrsteilnehmenden bei Baustellen nicht so wichtig.

Das team baden hat daher zu diesem Thema beim Stadtrat eine Anfrage eingereicht – in der Hoffnung, dass Situationen wie bei der Hochbrücke in Zukunft vermieden werden können.

Lies hier den ganzen Vorstoss von Till Schmid.