Belebter Raum statt tote Fläche, Postulat zur Aufwertung des Theaterplatzes

Der Theaterplatz ist seit seiner Eröffnung umstritten. Als Multifunktionsplatz geplant, sollte er sowohl als Aufenthaltsort wie auch als Veranstaltungsplatz dienen. Die gewählte Gestaltung ist eine Kompromisslösung diverser Anforderungen. Leider vermag der heutige Platz keiner dieser Anforderung wirklich zu genügen. Was in Baden fehlt, ist ein Begegnungsraum wo man sich ungezwungen trifft und gerne verweilt. Mit der anstehenden Umgestaltung des Brown-Boveri Platzes als Eventort wird die Funktion als Veranstaltungsfläche für den Theaterplatz weiter in den Hintergrund rücken.

Das team hat den Stadtrat daher aufgefordert folgende ergänzenden Möblierungselemente zu prüfen:

  • Tische und Bänke
  • Mobile Sitz- oder Liegegelegenheiten (Referenzbeispiele: Sechseläutenplatz Zürich, Museumsquartier Wien)
  • Zusätzliche Begrünungselemente (beispielsweise mittels Baumtöpfen, welche sich an anderen Orten in Baden bereits bewährt haben)
  • Die gesteigerte Lebensqualität käme auch dem lokalen Gewerbe zu Gute. Das team wartet gespannt auf die Antwort des Stadtrates.

Foto: Sechseläutenplatz in Zürich

Das Postulat wurde an der Einwohnerratssitzung vom 27.03.2018 überwiesen und abgeschrieben, der Stadtrat ist bereit Festbänke des Werkhofs auf dem Theaterplatz in einer Pilotphase aufzustellen.

 Lesen Sie hier das ganze Postulat