Eine Region, ein team – JA zur Ausarbeitung des Fusionsvertrags mit Turgi

Die Region Baden ist ein politischer Flickenteppich: kleinste, kleine und mittelgrosse Gemeinden behaupten sich zwischen der Kantonshauptstadt und Zürich. Diese Gemeinden suchten und suchen punktuell nach Partnern, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. So entstanden vertragliche Zusammenarbeiten zwischen den Gemeinden, die stets aus einem unmittelbaren Bedürfnis heraus gewachsen sind und nur selten auf strategischer Weitsicht oder gar Visionen fussten. Dieser politische Flickenteppich hindert uns als Region daran, eine gemeinsame Vorstellung der Zukunft zu entwickeln oder gar eine gemeinsame Identität aufzubauen. 

Erst ein Zusammenführen der Gemeinden würde es der Region Baden ermöglichen, neben bestehenden Kooperationen wie z.B. in Zivilschutz und Polizei auch gemeinsame Ziele in den Bereichen Kultur, Sozialpolitik, Sportförderung und insbesondere der Raumplanung zu verfolgen.

Bei der Abstimmung von Siedlung und Verkehr offenbaren sich die Schwächen von kleinzelligen Strukturen exemplarisch: einer guten Lösung im Sinne der ganzen Region stehen da stets die kleinräumigen Interesse der Gemeinden gegenüber. 

Suhlen wir uns weiterhin in unserem Gemeinde-Patriotismus, so verpassen wir es zudem, als Region nach aussen gemeinsam aufzutreten und wahrgenommen zu werden. Wir riskieren somit, gegen andere Grossregionen ins Hintertreffen zu geraten und gegenüber dem Kanton an Gewicht zu verlieren.

Wieso eine Fusion mit Turgi?

Aus Badener Sicht ist Turgi nicht diejenige Gemeinde, mit der sich eine Fusion als erstes aufdrängt. Die gemeinsame Grenze zu Turgi ist klein und die räumliche und gesellschaftliche Verflechtung nicht so intensiv wie mit anderen Nachbargemeinden. 

Das team baden ist deshalb dezidiert der Meinung, dass die Fusion mit Turgi nur dann Sinn macht, wenn man gleichzeitig die Vision einer grösseren Gemeindefusion weiterverfolgt. Wir glauben fest daran, dass das Potenzial der Region Baden noch lange nicht ausgeschöpft ist. Was uns fehlt, sind gemeinsame Ziele – und diese können wir nur formulieren und erreichen, wenn wir die politischen Strukturen zusammenführen. Turgi kann da der Anfang sein. Obersiggenthal, Wettingen, Ennetbaden und Neuenhof dürfen folgen.